Juvamed
Ernährung
Krankenkassen
   
Kontakt
Impressum

Behinderungen der normalen Nahrungs- und Flüssigkeitsaufnahme führten noch vor wenigen Jahren dazu, dass hilfebedürftige Menschen durch die unzureichenden Kompensationsmöglichkeiten langsam verdursten respektive verhungern mussten. Diese Situation besserte sich erheblich durch die Erfindung der perkutanen endoskopischen Gastrostomie (PEG).


Seitdem hat sich die enterale Ernährung über Sonden (oder oral ergänzend) zu einem verbreiteten und hochdifferenzierten Therapiezweig entwickelt. Entsprechend vielseitig ist das Produktangebot. Entsprechend vielseitig sind die Fragen: Standardnahrung oder indikationsbezogene Nahrung? Nährstoff-definiert oder chemisch definiert? Ballaststoffe oder nicht? Wenn ja, welche? Welche und wie viele Fette? Welche und wie viele Kohlehydrate? Welcher Eiweißgehalt? Schwerkraft oder Pumpe? Und welche Produkte entsprechen nun diesen Anforderungen?

Der deutsche Markt für enterale Ernährung bietet rund 100 verschiedene Grundrezepturen für Sonden- und Trinknahrungen und ein knappes Dutzend mehr oder minder praxisgerechte Applikationskonzepte. Wir bei JUVAMED haben uns seit Jahren auf enterale Ernährung spezialisiert, kennen den Markt und sind von keinem einzelnen Hersteller abhängig. So können wir ohne Einschränkung diejenige Verordnung vorschlagen, die am zweckdienlichsten ist.

Wir können Sie unabhängig beraten und unser Fortbildungsangebot an die Fachkreise ebenso unabhängig gestalten.